20. Dezember 2013

asP1070594

Frohe Weihnachten und
einen guten Start ins neue Jahr!

Ein ereignisreiches Jahr ist vorüber gegangen. Fast wäre die Einführung des Merkzeichens gelungen, wir hoffen hier auf das nächste Jahr! In NRW ist eine wertvolle Studie erschienen, die sich auch mit der Lebenslage taubblinder Menschen beschäftigt. Der große und dringende Handlungsbedarf wird darin deutlich. Den Folgen sehen wir erwartungsvoll und zuversichtlich entgegen. In Berlin hat eine beeindruckende Demonstration taubblinder Menschen stattgefunden. Es gab viele sehr gute Berichte in Zeitungen und Fernsehen. Wir sind auf einem guten Weg, die extreme Benachteiligung taubblinder Menschen wird zunehmend in der Öffentlichkeit wahrgenommen. Wir hoffen auf echte Fortschritte im kommenden Jahr!

Als Stiftung danken wir allen, die uns gespendet haben, ebenso wie allen, die mit uns zusammengearbeitet haben, und den mühevollen Weg mit uns gemeinsam gehen. Das sind viele Vereine, Stiftungen, Sponsoren, Spender und Ministerien, es sind viele taubblinde Menschen, die mitwirken und aktiv sind, viele Privatpersonen, die spenden und unsere Aktivitäten verfolgen. Dazu gehören:

  • Ganz besonders die Betroffenen selbst und ihre Vereine wie Leben mit Usher-Syndrom e.V., BAT e.V., LVT e.V, die Fachgruppe im Blindenverein in NRW, den Taubblindenverein Baden-Württemberg, die Selbsthilfegruppen, viele Einzelpersonen, die aktiv mit uns vortragen, informieren und arbeiten
  • Vereine, Verbände und Einrichtungen, die sich mit uns engagieren wie der DBSV, der Paritätische Wohlfahrtsverband, die AWO, der Taubblindendienst e.V., das Deutsche Taubblindenwerk, der Förderverein für hör- und hörsehbehinderte Menschen im Vest Recklinghausen e.V., das Oberlinhaus in Potsdam, die Stiftung St. Franziskus in Heiligenbronn, der Gehörlosenverband, die Deutsche Gesellschaft der Hörgeschädigten, die LAG Selbsthilfe NRW e.V. sowie viele einzelne Einrichtungen und landesweite Blindenvereine
  • Stiftungen und Sponsoren, die uns regelmäßig unterstützen wie die Reinhard Frank-Stiftung, die Doris Leibinger Stiftung, der Analytische Manager Zirkel e.V., die Jüke GmbH, die Typodesign GmbH und die Axel Semrau GmbH & Co. KG sowie die neu hinzugekommenen Spender wie die BHF-Bank oder die Ruschke und Partner GmbH.
  • Die vielen und wiederkehrenden privaten Spender!

Für gute Zusammenarbeit danken wir außerdem dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales, dem Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales in NRW und allen Politikerinnen und Politikern in Bund und Ländern sowie ihren Parteien, die uns aktiv unterstützt haben. Bleiben Sie alle am Ball, wenn es gilt, taubblinden Menschen in Deutschland ein Mindestmaß an Menschenwürde und Freiheit zu ermöglichen!

Ihnen allen wünschen wir ein frohes Fest und alles Gute im neuen Jahr!

Ihr Stiftungsbeirat

 

Suche

Wer ist online?

Wir haben 69 Gäste online

Stil / Schrift