13. März 2014

banner2


Kongress "Leben mit Taubblindheit"

Am 19. und 20. September findet in Potsdam ein Kongress zum Thema "Leben mit Taubblindheit" statt. Internationale Wissenschaftler und Experten aus der Praxis werden das Thema Taubblindheit im Lichte medizinischer, psychosozialer, pädagogischer, rechtlicher und gesellschaftlicher Fragestellungen diskutieren. Der Kongress spricht ein breites Publikum an. Ziel ist es, das gesellschaftliche Verständnis zu verbessern und mit dem Kongress zur Verbesserung der Situation beizutragen. Noch immer sind taubblinde/hörsehbehinderte Menschen in gravierender Weise von Teilhabe ausgeschlossen.

Der Kongress wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales, der Aktion Mensch und verschiedenen Stiftungen gefördert. Organisatoren sind die Humboldt Universität Berlin, das Oberlinhaus in Potsdam, Leben mit Usher-Syndrom e.V. und die Stiftung taubblind leben. Sehen Sie sich das Programm an, melden Sie sich an und verteilen Sie die Information gerne an Interessierte!

Link zum Kongress
Link zum Programm
LInk zur Pressemeldung

 

Suche

Wer ist online?

Wir haben 86 Gäste online

Stil / Schrift